Nicci für Spiel und Spaß

Fensterschmuck und Mandala

Immer öfters finden Menschen zu einem neuen Hobby. Das Erstellen von Fensterschmuck oder Mandala Werken wird immer beliebter. Bei beiden Arten geht es in erster Linie nicht um Perfektion, sondern um das Ausleben der eigenen Fantasie, die auf Papier oder andere Materialien gebracht wird. Fensterschmuck eignet sich für jede Jahreszeit und lässt sich mit wenig Aufwand schnell erstellen. Zu den Dekorationsmöglichkeiten gehören Blüten, Origami, Fleurogami, Sterne oder einfache Papierschnitte. Besonders beliebt ist der Fensterschmuck aber natürlich zu Weihnachten und zu den Osterfesttagen. Gemeinsam mit den Kindern, guten Freunden oder einfach alleine an kühlen Abenden wird der Fensterschmuck zu einem wunderschönen Erlebnis. Verarbeiten lassen sich dazu die unterschiedlichsten Materialien. Der Fensterschmuck kann direkt an der Scheibe, an den Rahmen oder Balkontüren befestigt werden. Zahlreiche Varianten bestehen. Anfänger greifen für Fensterschmuck oder Mandala gerne auf sogenannte Bastelpackungen zurück, die im Internet oder im Fachhandel erhältlich sind.

Was bedeutet Mandala

Ein einfaches Mandala

Wer sich mit Fensterschmuck und Basteleien beschäftigt, wird den Begriff Mandala häufig gehört haben. Doch nur wenige kennen die Bedeutung und können sagen woher der Begriff eigentlich kommt. Zunächst einmal bedeute Mandala einfach und schnell gesagt „vom Zentrum ausgehend“. Dabei wird auch gerne der Begriff Zauberkreis verwendet. Im Grunde geht es bei Mandala um die Beschäftigung mit einer Kreisform und dessen Farbgestaltung. Wer sich bereits einmal damit befasst hat, weiß wie faszinierend Mandala als Malerlebnis sein kann. Es ist praktisch eine Art Entdeckungsreise, die in die Welt der inneren Bilder und der eigenen Stimmlage führen kann. Dem Malerlebnis werden bis heute vor allem positive Wirkungen zugesagt. Entspannung und Konzentration vereinen sich mit purer Kreativität. Vorkenntnisse oder besondere Fähigkeiten müssen bei Mandala keinesfalls vorhanden sein. Es geht keinesfalls um Perfektion, sondern vielmehr um Fantasie und Kreativität. Zeitlich bietet Mandala vollkommene Freiheiten. Das Werk kann innert weniger Stunden oder mit zahlreichen Ansätzen über Wochen oder sogar Monate fertig gestellt werden. Mandala eignet sich aber ebenso für ein gemeinsames Hobby. Umso mehr Hände an dem Werk und dessen Gestaltung beteiligt sind, desto interessanter und fulminanter wird das Endergebnis. Mittlerweile lassen sich in vielen Städten sogar schon Mandala Kurse finden, in denen Gemeinsamkeit, Begegnungen und neue Erfahrungen im Raum stehen. Wer mit dem Mandala erst einmal beginnt, wird kurz danach frei von den eigenen Gefühlen geleitet und findet so zu innerer Entspannung. Es muss sich aber keinesfalls immer nur um direkte Rundungen bei den Bildern handeln. Wichtig hierbei ist nur, dass eine Rundung, ein Kreis angedeutet wird und aus dem Inneren entsteht. Viele Künstler lassen sich dabei gerne von der Natur inspirieren. Im Fachhandel sind mittlerweile sehr unterschiedliche Mandala Vorlagen erhältlich. Wer ganz ohne Vorlagen anfangen möchte, benötigt nur seine Fantasie und seine innere Weite sowie Bunt- und Filzstifte. Ein Zirkel kann für Anfänger hilfreich sein.

Fensterschmuck – Papierblüten

Papierblüten sind beim Fensterschmuck der Klassiker schlechthin. Mit nur wenig Aufwand und Geschick lassen sich diese auch von Anfängern erstellen. Rot ist dabei eine besonders schöne Farbe für das Bastelpapier. Kleben Sie hierfür einfach unterschiedliche Papier-Blüten jeweils mit den Rückseiten aneinander. Ganz nach Ihrer Fantasie können Sie nun den eigenen Fensterschmuck frei gestalten. Mit einem Zwirnsfaden wird er anschließend direkt an ein Fenster befestigt. Wenn Sie zweifarbiges Papier verwenden (Vorderseite: Rot, Rückseite: Weiß) kommt es zu einem ganz besonderem Effekt. Hängt das Fensterschmuck erst einmal am Fenster oder an der Balkontür, fängt dieser durch den Wind oder die Heizungsluft sich langsam an zu drehen. Durch die farblichen Unterschiede entsteht ein wunderschönes Spiel. Damit die Blume auch genügend Platz für den Dreheffekt bekommt, sollte der Fensterschmuck ausreichend Abstand vom Fenster haben. Mit einem kleinen Abstandshalter sollte der Effekt problemlos möglich werden. Die Facettenvielfalt bei Fensterschmuck und Mandala ist aber praktisch grenzenlos und wird nur durch die eigene Fantasie begrenzt.

Logo
Impressum